Delas – Weinkiste

CHF 9.00

3 vorrätig

Beschreibung

Die Geschichte des Weinguts Delas beginnt im Jahre 1835, als Charles Audibert und Philippe Delas gemeinsam entscheiden in Tournon-sur-Rhône ein Weingut zu erwerben. Das Weingut, das ursprünglich den Namen Maison Junique trug, benannten sie in Audibert und Delas um.

Diese geschäftliche Bindung wurde nur eine Generation später um ein Vielfaches verstärkt, als die beiden Söhne des Hauses Delas die Töchter von Charles Audibert heirateten. Im Jahre 1924 schließlich übernahmen diese beiden Söhne Henri und Florentin die Unternehmensführung und passten auch den Namen entsprechend an. Seit diesem Tag trug ihr Weingut an der Rhône den Namen Delas Frères und entwickelte sich prächtig.

Seine Position am Markt verbesserte Delas in den folgenden Jahren nicht nur durch die Weiterentwicklung seines Vertriebs, sondern vor allem durch den Ankauf von Rebflächen im Gebiet Châteauneuf-du-Pape. Die folgende Zeit, gerade nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, war dann auch die Boom-Phase des Weingutes Delas, in der ihre Weine in alle Welt exportiert wurden.

Bis 1977 blieb Delas dann auch im Familienbesitz und wechselte dann unter das Dach des Champagnerhauses Deutz, das seinerseits 1993 von Louis Roederer erworben wurde.

In den letzten 15 Jahren wurden hohe Investitionen in den Weinbergen und der Kellerei vorgenommen. Der engagierte Önologe Jacques Grange hat die Finesse der Weine weiter herausgearbeitet und hält mit seinen Qualitäten die Weinwelt in Atem. Das hatte zur Folge, dass Delas inzwischen zur Spitze der Rhône-Produzenten gehört.

Zusätzliche Information

Gewicht 1.508 kg
Grösse 326 × 283 × 185 mm
Betrieb

Herkunft

Region

Produzent/Besitzer

Klassifizierung

Kategorie

, ,

Kapazität

Flaschengrösse

Material

Herstellung

Getackert

Farbe

Braun, Weiss

Form

Länge

Breite

Höhe

Tiefe

Stärke