Bollinger – Weinkiste

CHF 12.00

Nicht vorrätig

Beschreibung

Champagne Bollinger ist ein Champagnerhaus, welches Schaumweine in und aus dem Weinbaugebiet Champagne in Frankreich produziert.

Diverse Produkte werden von dem Haus unter dem Namen Bollinger vertrieben, darunter Vieille Vignes Francaises, Grande Année und R.D. sowie ein Special Cuvée.

1829 wurde das Haus in Aÿ von Athanase-Louis-Emmanuel Hennequin, Paul Renaudin und Joseph Jacob Bollinger gegründet und seither kontinuierlich von Familienmitgliedern der Bollingers geleitet.

Spätestens seit der erfolgreichen britischen Sitcom Absolutely Fabulous kennt man den Champagner auch unter dem Kürzel „Bolly“

Bollinger hat Wurzeln in der Champagne die bis zum Jahr 1585 zurückreichen, als die Hennequins, eine der Gründerfamilien, Land in Cramant besaßen. Die Hennequin de Villermonts produzierten bereits im 18. Jahrhundert Wein; allerdings nicht unter ihrem Familiennamen. Im Jahr 1750 zogen die Villermonts in die Rue Jules Lobet No. 16, die später das Hauptbüro von Bollinger werden sollte. 1803 wurde Jacob Joseph Placidus (frz. Jacques Joseph Placide) Bollinger im deutschen Ellwangen (Jagst) geboren. 1822 zog er in die Champagne-Region und begann für das Champagnerhaus Muller Ruinart zu arbeiten, das inzwischen nicht mehr existiert. Viele Deutsche ließen sich in dieser Zeit in der Champagne nieder, darunter auch Johann-Joseph Krug und die Heidsiecks, die jenes Haus gründeten, aus dem später Charles Heidsieck, Piper Heidsieck, Heidsieck & Co Monopole, Veuve Clicquot und andere entstanden. Am 6. Februar 1829 in Aÿ gründeten Athanase-Louis-Emmanuel Hennequin, comte de Villermont, Paul Leviex Renaudin und Jacques Bollinger das Champagnerhaus Renaudin Bollinger, wobei sich die Partner einigten, Villermonts Namen nicht auf dem Etikett zu verwenden. Seit kurz danach Jacques Bollinger Charlotte de Villermont geheiratet hatte, wurde das Haus alleinig von der Bollinger Familie geleitet, und obwohl Paul Renaudin ohne Erben gestorben war, blieb der Doppelname auf den Etiketten bis in die 1960er Jahre bestehen.

Aus der Ehe von Bollinger und Villermont ging eine Tochter hervor, die ihrerseits zwei Söhne zur Welt brachte, Joseph und Georges. Diese zwei Enkel von Jacques Joseph Bollinger übernahmen 1885 die Firma und begannen damit, das Bollinger Familienanwesen in der Champagne durch den Ankauf von Rebflächen in angrenzenden Gebieten auszubauen. Sie entwickelten ebenso das heutige Image der Marke Bollinger, indem sie unter anderem 1884 von Queen Victoria zum offiziellen Hoflieferanten des Britischen Hofes ernannt wurden.

1918 übernahm Jacques Bollinger, der Sohn von Georges, die Geschäfte des Hauses und heiratete zur selben Zeit Emily Law de Lauriston Bourbers, besser bekannt als „Lilly Bollinger“. Jacques baute noch zu Lebzeiten die Kelleranlagen des Bollinger-Anwesens in der Champagne aus, kaufte weitere Weingüter in Tauxieres und vermachte die Geschäfte bei seinem Tod 1941 seiner Ehefrau Lilly. Obwohl diese die Leistungsfähigkeit der Firma mit dem Erwerb einiger weiterer Weingüter steigern konnte, wurde Lilly Bollinger am ehesten durch ihre marketingwirksamen Promotionauftritte für das Haus Bollinger weltweit bekannt. Sie wurde oft im Zusammenhang mit der Firma Bollinger und dem Thema Champagner interviewt und hinterliess eine Reihe erinnerungswürdiger Zitate.

Lilly managte Bollinger bis 1971, als ihre Neffen Claude d’Hautefeuille und später Christian Bizot sie ablösten.

Bollinger wurde unter der Direktion von Claude d’Hautefeuille modernisiert, der zusätzliche Weingüter erwarb und die Marke Bollinger international festigte. Nach Claude übernahm dessen Cousin Bizot die Kontrolle im Hause Bollinger. Neben der Ausweitung der Distribution von Bollinger auf ein internationales Netzwerk entwickelte Christian Bizot 1992 eine Satzung für Ethik und Qualität. Seit 1994 managt Ghislain de Mongolfier Bollinger. Als Urenkel des Gründers dient Mongolfier seit 2004 auch als Präsident der Association Viticole Champenoise, nachdem er für zehn Jahre die Commission of Champagne angeführt hatte.

Zusätzliche Information

Gewicht 8.22 kg
Grösse 340 × 122 × 129 mm
Betrieb

Herkunft

Region

Produzent/Besitzer

Klassifizierung
Kategorie

, ,

Material

Motiv
Verschliessung

Kapazität

Flaschengrösse

Länge

Breite

Höhe

Tiefe

Stärke

Farbe

Marron Braun

Form

,

Herstellung

Fingerverzinckung