Château Fleur Cardinale – Weinkiste

CHF 19.00

Nicht vorrätig

Beschreibung

Die ältesten Spuren von Weinbau auf Château Fleur Cardinale führen an den Anfang des 19. Jahrhunderts zurück.

Damals wurden an einem Ort namens «Thibeaud» Weinreben gepflanzt und Anlagen zur Weinherstellung errichtet. Etwas später, um 1920 herum, bezeichnete man denselben Ort als «Clos Bel-Air». 1975 wurde Jean-Louis Obissier, ein grosser Liebhaber von Rennpferden, neuer Besitzer. Nach dem Tod seiner beiden besten Rennpferde namens Fleur und Cardinal, beschloss er, das Anwesen ihnen zu Ehren umzubenennen: Seither heisst das Gut Château Fleur Cardinale. Im Jahr 2001 trennte sich Dominique Decoster, unter anderem Besitzer der Porzellanmanufaktur Haviland in Limoges, von all seinen Porzellangeschäften und kaufte sich zusammen mit seiner Frau Florence Château Fleur Cardinale.

Ihr Ziel war es, sich dort niederzulassen und den Weinen die Exzellenz zu verleihen, die sie ihrer Ansicht nach verdienten. Seither weht auf Fleur Cardinale ein neuer Wind. Der Familienbetrieb, in dem auch die drei Kinder mitwirken, setzt zwar nach wie vor auf das alte Team, doch dem Rat ihres Nachbarn Jean-Luc Thunevin folgend, wurde das Anwesen vollständig erneuert. Thunevin, selber Önologen und Agraringenieur, empfahl der Familie Decoster, in grossem Umfang in neue Kelleranlagen und Geräte zu investierten. Man trennte sich auch von einigen, qualitativ weniger guten Parzellen und optimieret die Weinbergkultivierung unter anderem durch einen integrierten Pflanzenschutz sowie eine natürliche Begrünung.

Im Jahr 2006 wurden die Bemühungen und die grosse Geduld der Decosters belohnt: Château Fleur Cardinale wurde in den Rang eines Saint-Emilion Grand Cru classé erhoben und dieser Rang wurde 2012, bei der Erneuerung der Klassifizierung, bestätigt. 2012 und 2015 traten Sohn Ludovic als Weingutsverwalter und Schwiegertochter Caroline, ihres Zeichens Önologin, als Verkaufsleiterin in den Betrieb ein. Sinnbildlich für den engen Zusammenhalt der Familie, ziert das Familienwappen heute die Etiketten des Weins.

Das in der Gemeinde Saint-Etienne-de-Lisse gelegene Château Fleur Cardinale verfügt über 23.5 Hektar Rebfläche auf einem perfekten Terrain. Mit seinem leichten Gefälle von 10% ist die Topologie ideal für eine natürliche Entwässerung der Weinberge. Die Böden bestehen hauptsächlich aus lehm- und kalkhaltigem Gestein, wobei man bei genauerer Betrachtung sieben verschiedene Arten von Untergründen findet, die alle mit den Gesteinen des Dorfes Saint-Emilion identisch sind. Die bedeutendste Rebsorte ist Merlot, gefolgt von Cabernet Franc und einem sehr kleinen Anteil Cabernet Sauvignon.

Zusätzliche Information

Gewicht 21.81 kg
Grösse 500 × 330 × 180 mm
Betrieb

Herkunft

Region

,

Produzent/Besitzer

Klassifizierung

Kategorie

, ,

Kapazität

Flaschengrösse

Material

Herstellung

Genagelt

Farbe

Braun

Form