Podere Poggio di Scalette – Weinkisten Seitenbrett

CHF 6.00

3 vorrätig

Beschreibung

Bei seinen Tätigkeiten um und für die Rebsorte Sangiovese fand Dr. Vittorio Fiore bei Greve, im tiefsten Herzen der Toskana, ein einmaliges Kleinod, Podere Poggio Scalette.

In der Gemeinde Greve in Chianti, auf dem Hügel von Ruffoli gelegen, entdeckte Vittorio Fiore das Gut Podere Poggio Scalette mit seinen spektakulären, uralten Sangiovese-Terrassen, von den Bauern Il Carbonaione genannt. Star-Önologe Vittorio Fiore, startete 1991 diesen Betrieb und wenn ein grosser Önologe von Weltruhm sich entschliesst, selbst ein Weingut zu kaufen, um an vorderster Front mitzumischen, dann heisst dass schon was und alle Augen sind auf ihn gerichtet.
Die Reben des Il Carbonaione wurden 1915-1918 ge pflanzt und es sind die Urreben des Sangiovese di Lamole. Es handelt sich also um Weinstöcke, die das ehrwürdige Alter von mehr als 70 Jahren erreicht haben und ohne Zweifel zu den seltenen (wenn nicht einzigen) Beispielen des Originalklons der berühmten Rebsorte Sangiovese di Lamo le im Chianti Classico Gebiet gehören.
Durch Erbteilung und Landflucht aufgelassene Weinberge, Olivenhaine, Weideland und Wald sowie ein paar Bauernhäuser stellten die Basis des heute 30 ha großen Weinbaubetriebes Podere Poggio Scalette dar. Die Geländestruktur des Ruffoli-Hügels mit seinen Terrassen und Trockenmauern gab Podere Poggio Scalette den Namen. Auf diesen Terrassen und auf einem größeren Stück Land, das die Bauern „Il Carbonaione“ nennen, stehen die wahrscheinlich einzigen Nachkommen eines Originalklons der Rebsorte „Sangiovese di Lamole“, die Ende des ersten Weltkriegs angepflanzt wurden.

Zusätzliche Information

Gewicht 2.63 kg
Grösse 320 × 165 × 9 mm
Weingut

Herkunft

Region

, ,

Produzent/Besitzer

Klassifizierung

Kategorie

Material

,

Länge

Breite

Stärke

Das könnte Ihnen auch gefallen …