Riserva Quarto Vecchio – Weinkistendeckel

CHF 6.00

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 2.84 Kategorien: , ,

Beschreibung

Tenuta Il Canovino brachte den Tenuta Il Canovino Quarto Vecchio Amarone Della Valpolicella Classico Riserva hervor, einen Rotwein aus dem Weinbaugebiet Amarone della Valpolicella.

Die Località Canova liegt ca. 8 km östlich vom Stadtzentrum Verona entfernt. Und schon nach dieser kurzen Distanz befindet man sich in einer völlig anderen Welt mit dicht bewachsenen, steil aufragenden Hügeln, immer wieder unterbrochen durch vereinzelte Weinberge: mitten im Herzen des Valpolicella. Schon bei der Anfahrt nach Mizzole sticht ein prächtiger Weinberg in perfekter Südlage oben am Berg heraus. Der Weinberg leuchtet durch die schneeweißen Steine, die ihn umgeben.

Urgroßvater Antonio hat das Gelände 1893 erworben und bepflanzt. Die Erfahrungen mit diesem Berg wurden von Generation zu Generation übertragen, alle Söhne waren Winzer und pflegten die gleiche Passion für den Weinbau. Und auch die aktuelle, 4. Generation mit Antonio Rambelli wird dies tun. Antonio hat zwei kleine Söhne, Riccardo und Gabriele (geb. 2016) und zumindest für Riccardo dürfte die Berufswahl bereits getroffen sein. Immerhin hat Vater Antonio schon einmal seine Prestige-Cuvée mit dem Namen Riccardo und einem Hinweis auf die 5. Generation versehen.

Die Rebflächen sind gepflegt wie ein Garten Eden. Antonio Rambelli hat um die Wirtschaftswege fast 500 Zypressen gepflanzt, alle selbst gezogen. Die Rebfläche liegt zwischen 170 und 230 m Seehöhe (bei klarem Wetter kann man den 80 km entfernten Apennin sehen), der Boden ist extrem kalk- und mineralienhaltig. Die grellweißen Carbonatstücke lassen sich mit der Hand relativ leicht zerbröseln, harten Marmor findet man hier kaum. Die Erdauflage ist nur wenige Zentimeter dick. Die Höhenlage wird ständig von leichten Aufwinden aus der Ebene durchzogen, was die Hitze der Sonnenbank etwas erträglicher macht. Die Reben sind nach der Guyot-Erziehung gepflanzt. Die Bewirtschaftung von Hand ist Knochenarbeit, denn das Gelände ragt steil auf. Antonio Rambelli scheint hier dennoch in seinem eigenen Paradies angekommen und das liegt nicht nur an der herrlichen Sicht über die Stadt Verona bis in die Emilia Romana. Es soll nicht vergessen werden, dass das Weingut noch 2 ha Rebfläche im Soave-Gebiet besitzt, die natürlich mit Weisswein bestockt sind.

Das Weingut selbst liegt ca. 2 km nördlich auf einer weiteren Anhöhe und ist mit seinen beengten Verhältnissen nicht optimal. Antonio Rambelli plant daher einen zweigeschossigen Neubau oberhalb der Rebfläche. Nach der Ernte werden die Trauben für ca. 100 Tage luftgetrocknet und verlieren dabei rund 45% an Flüssigkeit. Die Trauben werden gepresst, vergoren und dann in 50 hl Fässern aus Slavonischer Eiche ausgebaut. Den Kern der Weinpalette bilden natürlich die Amarone “Classico” und “Riserva”. Der Ausbau beträgt für den Amarone Classico 2 Jahre, der Riserva wird 4 Jahre im 500 l Tonneau ausgebaut und ruht dann weitere 12 Monate in der Flasche. Canovino ist ein kleines Weingut und vom Amarone werden derzeit nur etwa 8.000 Flaschen produziert.

Der Weinberg gehört heute Antonio Rambelli.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.283 kg
Grösse 325 × 258 × 8 mm
Betrieb

Herkunft

Region

Produzent/Besitzer

Kategorie

, ,

Material

Farbe

Braun

Form

Länge

Breite

Stärke