Oreno – Weinkisten Seitenbretter

CHF 4.00

Nicht vorrätig

Beschreibung

Der Name des in der Nähe von Arezzo im Chianti Classico gelegenen Weinguts Sette Ponti geht auf die sieben Brücken zwischen Arezzo und Florenz zurück, die Autofahrer auf der Fahrt dorthin überqueren müssen.

Die Rebhügel wurden noch vom früheren Besitzer, Erzherzog Leopold von Habsburg, angelegt. Der Besitz ging später auf die Familiendynastie Savoyen über, die sich allerdings nur ab und zu um den Weinbau kümmerte. Im Jahr 1935 wurden die Reben für den noch heute hergestellten «Vigna di Pallino» gepflanzt.

Mitte der 1990er Jahre übernahm Antonio Moretti des Weingut von seinem Vater Alberto, der das Landhaus in den fünfziger Jahren ursprünglich in der Absicht erworben hatte, von dort aus mit Freunden zur Jagd aufbrechen zu können.

Weinbau wurde in der Tenuta Sette Ponti zwar schon immer betrieben. Doch erst im Jahr 1996 widmete sich Antonio, der noch einige weitere Güter in Italien besitzt, mit größerem Einsatz dieser Arbeit. Er engagierte ein internationales Expertenteam, um den Betrieb qualitativ weit nach vorne zu bringen und alle für diesen Schritt erforderlichen Veränderungen vornehmen zu lassen. Im Jahr 1998 schuf Antonio den «Crognolo» aus der Rebsorte Sangiovese und ein Jahr später den Kultwein «Oreno Rosso di Toscana», eine Cuvée aus den Sorten Merlot und Cabernet Sauvignon.

Zusätzliche Information

Gewicht 2.2 kg
Grösse 324 × 173 × 8 mm
Herkunft

Region

Produzent/Besitzer

Kategorie

,

Material

,

Länge

Breite

Stärke

Das könnte Ihnen auch gefallen …